• Landschaftsräume
    Unterschiedliche Landschaften können als Räume gesehen werden, die ich erfahren, in die ich mich hinein- und hinausbegeben kann. Den Sommer mit den vielen sonnigen Tagen habe ich genutzt, um Berglandschaften der Schweiz zu durchwandern. Im folgenden einige Eindrücke solcher Räume: Weiterlesen…
  • Raum und Räume
    Lebensraum, Bewegungsraum, Gesprächsraum, Bewusstseinsraum. Was brauchen wir im aktuellen Zeitgeschehen? Im Zustand von Welt und Mitwelt? Ganz klar ist, dass wir unabhängig von Meinungen und Positionen, auf dem einen und gemeinsamen Planeten leben. In meinen künstlerischen Auseinandersetzungen des zu Ende Weiterlesen…
  • sieben-fach 12. Sept – 3. Okt. 2021
    Gruppenausstellung in der Galerie Mayers Kulturbad in Romanshorn An der Reckholdernstrasse 13 arbeiten zur Zeit 7 Künstler*innen in ihren Ateliers. Nun ist das unterschiedliche Schaffen in Meyers Kulturbad, in der Kastaudenstrasse 11 in Romanshorn zu sehen. Die Angaben finden Sie hier:sieben-fach-Einladung Infos Weiterlesen…
  • Beistampfi Nesslau, Sommeratelier
    Im August habe ich mein Atelier ins Freie verlegt, in die Umgebung der historischen Knochenmühle in Nesslau.         Beteiligt am Projekt waren auch Helen Lang-Kobelt und Sonja Rüegg. Ziele waren, das Eingehen auf den Naturraum, der Austausch Weiterlesen…
  • Netzwerke
    Verflechtungen, Vernetzungen, Gewebe, Gewirke, Zusammenspiel, Beeinflussung, Symbiosen, gegenseitige Abhängigkeiten, aufeinander angewiesen sein: Eine zeichnerische Annäherung an ein komplexes Thema. Die Gegenwart zeigt in vielen Aspekten, wie unüberschaubar, wie geheimnisvoll manchmal, die Netzwerke funktionieren. Einige Objekte und Bilder vergangener Jahre beschäftigen Weiterlesen…

Künstlerisches Schaffen heisst für mich forschen und dabei vorläufige Positionen zu finden.

Auf Fragen gibt es keine fertigen Antworten, aber vielleicht weitere Fragen, die in eine bestimmte Richtung weisen.

Scheinbare Klarheit ist nicht eindeutig.

Technik, Material, die Form- und Farbensprache verändern sich mit dem gesuchten Ausdruck. Sie ordnen sich dem Thema unter.

DER KÜNSTLERISCHE PROZESS – IMMER NEU – DIE FRAGE NACH DEM WESENTLICHEN.

KUNSTSCHAFFEN HEISST, ICH KANN MICH JEDEN TAG NEU ERFINDEN.